Einführung - Betta Splendens Kampffisch

Faszination Betta Splendens

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einführung

Betta Splendens und die Faszination für diese Tiere

Immer mehr Menschen interessieren sich für die Betta Hochzucht. Dabei steht nicht nur die Optik der Fische im Vordergrund. Viel mehr handelt es sich bei den Betta splendens um ein richtiges Hobby. Die Zucht wuírd sehr ernst genommen und es gelten strenge Richtlinien. Denn nur auf diese Weise können die besten Betta splendens erzüchtet werden

Betta splendens

Der Betta splendens wird auch als siamesischer Kampffisch bezeichnet. Dabei hat diese Zuchtform eine sehr lange Tradition, die ins alte Thailand zurückreicht. Man züchtete damals die Betta splendens mit einer großen Leidenschaft und Hingabe. Das anmutige Aussehen der Tiere faszinierte, so dass die Fische sehr beliebt waren. Dennoch sollten Sie berücksichtigen, dass die Tiere ein sehr aggresives verhalten gegenüber Artgenossen habben.Auf engstem Raum können sich die so genannten betta Fighter im Traditionelen Kampf ganz schön verletzen.Die Betta Hochzucht verlangt dabei durchaus sehr viel mehr Feingefühl und ein strukturiertes Vorgehen.

Ein Blickfang im Aquarium - Betta splendens

Schöne bunte Betta sind natürlich im Aqauarium immer gern gesehen. Somit haben Sie einen schönen Betta Fisch, der Sie bestimmt sehr erfreuen wird. Wie Sie Ihre Kampffische am besten halten, sollten Sie natürlich vorab klären. So können Sie den tieren ein gutes Heim bieten und werden sich für lange Zeit an Ihren tierischen Mitbewohnern erfreuen können. Die strahlenden Farben der Betta splendens machen die Fische besonders attraktiv. Dies werden Sie bestimmt bald bestätigen können, sofern Sie auch zu den freunden der bettakämpfer zählen werden. Definitiv handelt es sich bei den splendens um Tiere mit einer faszinierenden Geschichte, die den Käufer schnell in den Bann ziehen kann. Eine kritische Auseinandersetzung mit der Betta Hochzucht lohnt sich dabei definitiv.


Schlangenkopffisch

Hierbei handelt es sich um Raubfische, die ursprünglich aus Asien und dem tropischen Afrika stammen. Diese schlanken Fische ernähren sich von Fischen, Wasserinsekten und Mollusken.Channa gibt es bereits ab einer max größe von 13cm, und sind somit auch für uns Aquarianer sehr Interessante Tiere. Die Schlangenkopfische werden als Speisefisch in verschiedenen Aquakulturen gezüchtet. Ein Schlangenkopffisch kann eine Länge von etwa 1,80 Meter erzielen. Die großen Schuppen und das große Maul lassen den Fisch schlangenartig erscheinen. Daher stammt der Name des Schlangenkopffisches.
BETTA FREUND
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü